Übersicht

 

Yoga-Relax

 

Dein Körper - Dein Yoga!

Entspannung

 

"Eine halbe Stunde Meditation ist absolut notwendig – außer wenn man sehr beschäftigt ist....

....dann braucht man

eine ganze Stunde."

(Franz von Sales)

 

Entspannung brauchen wir heute mehr denn je damit sich die „ganz normale“ Hektik des Alltags nicht zum gesundheits-schädlichen und krankmachenden Dauerstress auswächst.

Jeder Menschen reagiert subjektiv anders auf Stress und wir entspannen uns auch unterschiedlich. Dementsprechend muss jeder für sich selbst herausfinden, welche der verschiedenen Entspannungstechniken die für ihn günstigste und wirkungsvollste ist.

 

Progressive Muskelentspannung

Autogenes Training

(beide nach §20 SGB von den

Krankenkassen als

Präventionsmaßnahme anerkannt)

Bodyscan

Phantasiereisen

Klassische Yoga Entspannung

 

 

Hatha Yoga

 

„Gesundheit ist Reichtum.

Geistiger Frieden ist Glück.

Yoga zeigt dir den Weg."

(Swami Vishnu-Devananda)

 

Ein ganzheitliches umfassendes Yoga findet man in der Tradition von

Swami Sivananda (1887-1963) und dessen Schüler

Swami Vishnu Devananda (1927-1993).

Es beruht auf den 5 Hauptsäulen:

- Asanas (Yoga Stellungen)

- Pranayama (Atemübungen)

- Tiefentspannung

- richtige Ernährung

- positive Lebenseinstellung und

Meditation.

 

Ein auf die Gesundheit orientiertes, ruhiges, nach innen spürendes und sanftes Üben -durchaus auch mit kräftigenden Asanas - ist die Basis, auf der wir Hatha Yoga üben - ebenso wie Pranayama (Atemübungen), Meditation und Entspannungsübungen

Yin Yoga

und

Faszientraining

„Früher oder später findet jeder ein Yin und Yang in seiner eigenen Yogapraxis. Dies ist unvermeidlich, weil alle Dinge haben einen Yin- und einen Yang-Aspekt; Yoga ist keine Ausnahme.“ (Paul Grilley)

 

Yin Yoga ist die perfekte Ergänzung zum eher muskelorientierten Hatha Yoga, da hier durch bewusst entspanntes langes Halten der Asanas das Fasziengewebe sowie die Bindegewebsstrukturen der Gelenke beweglich gehalten werden.

Alles, was mit Muskelkraft zu tun hat wie Gehen, Laufen, Rad fahren usw. überwiegt in unserem täglichen Leben als Yang-Anteil.

 

Eine körperliche und mentale Balance erfordert, diesem Anteil bewusst einen entspannenden, beruhigenden Aspekt des Loslassens gegenüberstellen - das ist der Yin-Anteil.

 

Wir ergänzen das Yin Yoga mit einem Faszientraining, um dieses Ganzkörpergewebe elastisch, fließend und beweglich zu halten. Dabei lösen wir u.a. durch mechanischen Druck mit Faszienrolle- oder Bällen Verklebungen, Verfestigungen, Schmerzpunkte - sogenannte Triggerpunkte.

 

 

 

 

 

Hans-Jörg Angele

Yoga- und Entspannungstrainer, Zertifikate Yoga Vidya

 

Tel. 03987 7214458 (AB)

Mobil 0162 88 396 24

 

Email: yoga-relax@online.de

 

 

 

 

 

 

 

Mitglied im "Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten" (BYVG)